Start Fliegergruppe Welzheim Archiv 2010 Pfingstfluglager in Winzeln-Schramberg
29 | 03 | 2017
2010 Pfingstfluglager in Winzeln-Schramberg

Vom 22.05. bis 06.06.2010 stand für dieses Jahr das erste Fluglager auf dem Programm. Der auf den Höhen des Schwarzwalds liegende Flugplatz Winzeln-Schramberg bietet mit seiner Lage nicht nur den Schülern des Vereins Gelegenheit neue Erfahrungen zu sammeln, sondern für Scheininhaber auch die Möglichkeit, an den WinzelnerOpen teilzunehmen.


Mit diesen Aussichten packte ein kleiner Teil unseres Vereins – Andreas, Reinhard, Christopher, Christian und Simone - die eigene Campingausrüstung, so wie unser vereinseigenes Mannschaftszelt. Für das wichtigste, unsere Flugzeuge die mit mussten, bin ich den fleißigen Händen dankbar, die für einen Fluglehrer und drei Schüler unsere ASK 21 und die Ka 6 S zuvor abrüsteten und in die Hänger packten. Ebenso für unseren Vorstand Hansi, der für beide Flugzeuge noch neue Batterien einschließlich Ladegeräte kaufte.

Mit Fallschrimen, Logger, IPAQ, Abklebeband, Papieren, Spornkuller, Putzzeug, ICAO-Karten, etc. ausgerüstet ging es am Pfingstsonntag gegen Mittag endlich los in Richtung Schwarzwald. Während ein Teil nach einigen Kreisverkehren wieder Spaß am Hänger fahren findet, muss sich ein anderer um den Baldachin des Ka 6-Anhängers Gedanken machen. Aber in jedem Segelflieger steckt ein Bastler und so kommen gegen Spätnachmittag alle wohlbehalten am Ziel an.

Bereits auf der Hinfahrt zählt der eine und andere die in der Thermik kreisenden Fliegerkameraden und wähnt sich der Möglichkeit einen schönen Fliegerurlaub unter einigen Straßen von Cumulis zu verbringen nahe.

Bereits am selben Abend rüsten wir mit vereinten Kräften unsere ASK 21 auf und können uns in den am Platz vorhanden Flugbetrieb einreihen. Nach einer kurzen Einweisung über besondere, am Platz gegebene Bedingungen, Kenntnis über die Platzrunde, sowie Position und Einteilung des Landefeldes aber auch Erläuterungen zur Orografie, wird noch die Platzfrequenz, sowie die Platzhöhe eingestellt. Für Christian und Simone heißt es dann „Fertig machen“, Fallschirme anziehen, einsteigen und die letzten Flugvorbereitungen treffen. Nach dem Ausklinken aus der Winde sehen wir den Platz und seine Umgebung das erste Mal von oben. Nachdem wir an die Thermik Anschluss finden, kreisen wir mit vielen anderen Segelfliegern über den Hochebenen des Schwarzwalds. Mit Motor- und Segelfliegern ist hier ganz schön was los und so ist der aufmerksame Blick nach Draußen das A und O. Aber auch die Gegend mit ihren schluchtenförmigen Tälern hinterlässt neue Eindrücke. Mittlerweile hat sich über Funk auch Reinhard vom Streckenflug zurückgemeldet. Nach diesem ersten Flug heißt es dann erstmal Flugzeug ausräumen und putzen, Reinhards Ventus abrüsten und unsere ASK 21 für die Nacht festzurren, ehe wir uns an den Aufbau des Mannschaftszeltes und was zum essen machen. So sind alle an diesem Abend ermattet und können in der Kühle der Nacht gut schlafen.

Der nächste Morgen weckt uns mit strahlend blauem Himmel und der Aussicht auf Hammer Wetter (für nicht Segelflieger: Bestes Segelflugwetter). Nach einem Frühstück bei bereits anlaufendem Flugbetrieb kommt auch Andreas an und wir packen unsere eigenen Sachen, rüsten unser liebevoll restouriertes und in Winzeln oft bewundertes Holzsegelflugzeug, die Ka 6 S auf und Christopher und ich beschäftigen uns das erste Mal mit einem Logger und IPAQ, von dem wir am Ende des Lagers noch immer nicht alle Funktionen kennen. Während Reinhard auf die einsetzende Thermik für den nächsten Streckensegelflug wartet, begibt sich der Rest zum Windenstart. Da sich die Start- und Landerrichtung gegenüber dem Vortag geändert hat, sind die Starts- und vor allen Dingen die Anflüge interessant. Der Quer- und Endanflug auf die 33 liegt zwischen Waldstücken, die im Queranflug Turbulenzen und im Endanflug einen Rotor ausbilden. Alle Piloten müssen daher, stärker wie gewohnt in die Ruder treten und sich auf die Landung konzentrieren. Aber auch an diesem Tag hat die Thermik wieder interessantes zu bieten. Während am Tag zuvor uns der Hangwind des Schiltachtals die nötige Thermik lieferte, müssen wir an diesem Tag die Bärte auf der anderen Platzseite suchen und nicht immer gelingt es nach einem Start Anschluss an die Thermik zu finden. Da der Platz über eine „Fliegerklause“ verfügt, ist an diesem Pfingstmontag hier allerhand los. Sowohl in der Luft, als auch am Boden. Auch am Ende des zweiten Tages sind wir platt, und hüten beim gemeinsamen Abendessen unseren Sonnenbrand. Nach dem alle wieder etwas im Magen haben, sitzt man noch lange unter freiem Himmel und erzählt vom Tag. So hat Reinhard heute wieder mehrere hundert Kilometer zurückgelegt. Die Wetteraussichten für die nächsten Tage trüben allerdings etwas unsere Stimmung.

Am Dienstag lassen wir es etwas ruhiger angehen. Unser Familienvater Andreas und auch unser Fluglehrer genießt das Ausschlafen Können, während die anderen das Frühstück richten. Der Morgen beginnt erneut bei herrlichstem Sonnenschein und mit Hilfe der Winzelner kommen wir wieder in die Luft. Reinhard startet heute auch an der Winde und nutzt dann seinen Motor um in einen Bart einsteigen und unter Wolkenstrassen sich auf Strecke begeben zu können. Christopher erwischt mit der Ka 6 bereits bei seinem ersten Start einen Bart und kann sich nach und nach auf über 2000 m MSL schrauben. Auch er findet Anschluss an eine Wolkenstrasse. Simone mit der ASK 21 hat nicht so viel Glück und landet nach Seilriss, sowie den folgenden Starts mit vergeblicher Thermiksuche in der Platzrunde wieder. Andreas und Christian sind besser und so kann Andreas mit unserem Fluglehrer seinen ersten Streckenflug genießen. Die beiden schaffen es bis an die Basis in 2400 m MSL mit beständigen Steigwerten bis zu 3,5 m/s. Auch die Winzelner Schüler legen sich ins Zeug. Hat man aus der Winde erstmal einen Bart erwischt geht es zunächst zäh, durch die vom starken Südwestwind verwehte Thermik nach oben. Unter den Wolken herrschen dann beste Streckenbedingungen. Nach fast zwei Stunden kehrt die ASK 21 zum Platz zurück, wo die Flugschüler wechseln und Simone mit den Winzelner Flugschülern und Christopher noch in der Thermik des Spätnachmittags es nach oben schafft. Die hohe Messlatte mit 2400m MSL von Christian und Andreas kann sie jedoch nicht mehr knacken. Am Abend landen Simone und Christopher, aufgefüllt mit neuer Begeisterung fürs Fliegen wieder. Christopher steigt an diesem Tag nach über sechs Stunden mit einem leeren Magen aus unserer Ka 6 S. Nach dem Auslesen des Loggers haben wir die Gewissheit, dass er an diesem Tag mit 89 km seinen 50 km-Flug absolviert hat. An dieser Stelle noch mal Glückwunsch.

An diesem Abend fallen alle kaputt in die Schlafsäcke, mit dem Wissen, dass sie für die nächsten Tage von diesen Eindrücken, dieser Begeisterung am Fliegen leben müssen, denn der Wetterbericht sieht nicht sehr rosig aus.

Bereits in der Nacht regnet es und am nächsten morgen werden wir mit Sonnenschein und Regenbogen geweckt. An Streckenflüge für diesen Tag brauchen wir nicht zu denken. Und so verbringen wir mit den Winzlner Schülern Henry und Alex einen Tag am Boden. Anstatt Trübsaal zu blasen, erledigen wir Dinge wie das notdürftige Reparieren unseres Ka 6 Hängers und das Basteln von Abschleppseilen. Vom Regen immer wieder in das Mannschaftszelt verwiesen und mit der Botschaft der Unwetterwarnung für ganz Baden-Württemberg, legen wir uns an diesem Abend mit gemischten Gefühlen in die Schlafsäcke.

Der Donnerstag sagt für Freitag und die folgenden Tage kein fliegbares Wetter voraus und so brechen wir nach langem hin und her unser Fluglager ab. Schweren Herzens verpacken wir unsere Flugzeuge und machen uns auf den Heimweg. Wenigstens bleibt das Hänger fahren spannend, der eine und andere LKW-Fahrer und Fußgänger wundert sich über solch einen Anhänger. Was mag da wohl drin sein? Wohl behalten sind am Abend alle wieder zuhause mit der Hoffnung, dass es beim nächsten Fluglager nicht so nass wird und wir wieder Anschluss an eine Wolkenstrasse finden.

Verfasst von Simone

 
Wer ist online
Wir haben 67 Gäste online
Wetter
Das Wetter heute
Zähler
Heute108
Gestern140
Woche346
Monat3322
Gesamt303058