Start Technik Fahrtmesser
23 | 06 | 2017
Fahrtmesser
Der Fahrtmesser zeigt die Fluggeschwindigkeit relativ zur Umgebungsluft in

km/h an. Dies bedeutet, dass bei Gegenwind die Geschwindigkeit des Flugzeuges über Grund geringer ist, als es der Fahrtmesser anzeigt (Geschwindigkeit gegenüber der Luft minus Gegenwind ergibt Geschwindigkeit gegenüber dem Grund). Bei Rückenwind fliegt das

Flugzeug gegenüber dem Grund schneller, als es der Fahrtmesser anzeigt. Die Farbmarkierungen kennzeichnen die Geschwindigkeitsbereiche des jeweiligen Segelflugzeuges.

Unterhalb Grün: Mindestflugeschwindigkeit ist unterschritten, dies macht sich durch Vibration des Flugzeuges Bemerkbar, da Luftverwirbelungen, verursacht durch Strömungsabriss, auf das Höhenleitwerk treffen.
Grüner Bereich: In diesem Geschwindigkeitsbereich darf auch bei böigem Wetter der maximal mögliche Ruderausschlag gegeben werden.
Gelber Bereich: Nur bei ruhigem, nicht böigem Wetter erlaubt. Es darf nur noch ein Drittel der maximal möglichen Ruderausschläge gegeben werden.
Roter Strich: Höchstzulässige Geschwindigkeit. Sie darf auf keinen Fall überschritten werden, da die Baustruktur des Segelflugzeuges versagen könnte.
Das gelbe Dreieck gibt die empfohlene Landegeschwindigkeit an.

 
Wer ist online
Wir haben 30 Gäste online
Wetter
Das Wetter heute
Zähler
Heute67
Gestern209
Woche669
Monat3052
Gesamt314680